Zur Startseite

Eine Socke zu wenig

Geschichten von B. auf dem Jakobsweg


"Buen Camino!" – Guten Weg! Das ist der Gruß, den sich Menschen zurufen, die auf dem Jakobsweg pilgern.
Heitere, aber auch zum Nachdenken anregende Geschichten & Geschichtchen, erlebt von B. und seinem Pilgerbruder Hans. Historische Orte, spirituelle Erfahrungen und Begegnungen mit Pilgernden von allen Kontinenten machen Lust, den Weg mitzugehen – und sei es nur in Gedanken.

 

Bruno Busch

Eine Socke zu wenig

Geschichten von B. auf dem Jakobsweg 

Taschenbuch
ISBN 978-3-00-062423-0
7,- €

Blessings4you - Amazon -
Osiander

... und in diesen Nürnberger Buchhandlungen:
Alpha Buchhandlung
C.Rauch'sche Buchhandlung
Paulus Buchhandlung

E-Book 3,99 €
amazon.de - buecher.de - ebook.de - hugendubel.de - osiander.de - thalia.de - weltbild.de
und viele andere

Tolino-ePub-Leseprobe


Umschlaggestaltung:
Jörg Halsema


Lesetermine


12. August Kassel

16. September Nürnberg

17. September Radolfzell


Mehr Infos



"Das kleine Büchlein ist schnell gelesen, nicht nur wegen seines Umfanges, sondern die kleinen Tipps können vielen Pilgern helfen, sich zu orientieren. Ein lesenswertes Büchlein."

("Der Jakobusfreund", Freundeskreis der Jakobuspilger Hermandad Santiago e. V. Paderborn, Nr. 29, Herbst 2019)

"Geschichten vom Weg, von Erlebnissen und Begegnungen erfreuen den Leser. Oft wird er sich selbst darin erkennen. Mehr als in einem Tagebuch wird hier der Weg lebendig, vor allem für den, der schon selber auf dem Weg war. Und wer das noch nicht war und mehr erfahren will, muss sich selbst in Bewegung setzen, meint der Autor."

("unterwegs - Im Zeichen der Muschel", Fränkische St. Jakobus-Gesellschaft Würzburg e. V., Nr. 114, Oktober 2019)

Der Autor "beschreibt seine Erfahrungen auf dem Jakobsweg in kurzen Episoden, die er mal ernst, mal mit feinem Humor ohne Ausschweife auf den Punkt bringt. Die Begegnung steht jeweils im Vordergrund. Zwischen den Zeilen bemerkt man eine große Menschenliebe und Gottvertrauen. Unangenehme Situationen beschreibt er meist schmunzelnd und kann ihnen nicht selten etwas Positives abgewinnen." 

(Langwasser-Kurier, Nachrichtenblatt des Bürgervereins Nürnberg Langwasser e.V., August 2019)

"Eine Socke zu wenig" ist ein wunderbares Buch, dass sich sehr gut lesen lässt und vor allem mein Herz für den Camino noch höher schlagen lässt. Ich bedaure es sehr, dass ich diesen Weg nicht schon eher gegangen bin. 

(Leser O. H., Altdorf)